Aktuelle Neurologie und Psychiatrie: Band 3 by M. Mumenthaler (auth.), Prof. Dr. J. Finke, Prof. Dr. R.

By M. Mumenthaler (auth.), Prof. Dr. J. Finke, Prof. Dr. R. Tölle (eds.)

In diesem Band sind einzelne aktuelle Themen aus der Neurologie und aus der Psy­ chiatrie zusammengestellt. Aktuell, meinen wir, sind Themen, die in letzter Zeit durch neue Erkenntnisse theoretisch und praktisch an Bedeutung gewonnen haben_ Um in shape wissenschaftlich fundierter, kurzer übersichten neues Fachwissen zu vermitteln, haben wir Autoren mit besonderer Erfahrung in einem bestimmten Ge­ biet der Neurologie und Psychiatrie einschließlich Psychotherapie um einen Bei­ trag gebeten. Ihnen danken wir für die bereitwillige Mitarbeit. Dieses Buch schließt an die zwei Bände des Almanach für Neurologie und Psychiatrie an, die W. Schulte 1960 und 1967 herausgegeben hat. Seinem Gedenken ist dieser Band gewidmet. Daß heute ein Neurologe und em Psychiater - beide waren Mitarbeiter von W. Schulte - gemeinsam den dritten Band edieren, entspricht der Entwicklung beider Fächer. Wenn wir neurologische und psychiatrische Themen in einem Band vor­ legen, so ist das nicht programmatisch zu verstehen, sondern pragmatisch: Das Buch wendet sich vor allem an Ärzte, die in der Neurologie und Psychiatrie ausgebildet werden oder tätig sind. Wer in der Weiterbildung steht oder in der nervenärztlichen Praxis arbeitet, wird an beiden Themenkreisen interessiert sein; dem Psychiater sollen die neurologischen Arbeiten, dem Neurologen die psychiatrischen Beiträge helfen, sich über wichtige neue Kenntnisse in der Nachbardisziplin zu infonnieren. Darüber hinaus soll das Buch Allgemeinärzten und Fachärzten anderer Richtung die Möglichkeit bieten, die Entwicklungen in der Neurologie und in der Psychiatrie zu verfolgen. Unseren Sekretärinnen, Frau Rosemarie Argembeaux / Stuttgart und Frau Christel Orlowski / Münster danken wir für ihre unennüdliche M,itarbeit.

Show description

Read Online or Download Aktuelle Neurologie und Psychiatrie: Band 3 PDF

Best german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte size sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Extra resources for Aktuelle Neurologie und Psychiatrie: Band 3

Example text

Dr. Kendel, Dr. Hennerici, Dr. OrtegaSuhrkamp, Frau Andris und Frau Teklenborg H. J. ·M. von Reutern 44 dik, (2) die anatomischen, physiologischen und pathophysiologischen Grundlagen und (3) die Interpretation und Aussagekraft von abnonnen, angiographisch kontrollierten Dopplerbefunden besprochen werden. Physikalische Grundlagen und Methodik Der Doppler-Effekt ist die Anderung der Wellenfrequenz, die durch Annäherung (Frequenzzunahme) oder Entfernung (Frequenzabnahme) eines Wellensenders und -empfängers auftritt.

Carotis und vertebralis) hat durch die Doppler-Sonographie (DS) eine wesentliche Bereicherung erfahren. Atherosklerotisehe, stenosierende Gefäßwandveränderungen gelten als Emboliequelle und werden häufig für ischämische cerebrale Insulte verantwortlich gemacht. Prädilektionsorte sind die Abgänge und Verzweigungen der Hirnarterien, bevorzugt die A. carotis interna an der Carotisbifurkation und die Vertebralarterien am Abgang aus dem Truncus brachiocephalicus bzw. der A. subclavia [5]. Dabei kommt der Diagnose von Carotisstenosen wegen ihrer Häufigkeit und der Möglichkeit einer gefäßchirurgischen Korrektur [4, 6, 25] besondere Bedeutung zu.

Occipitalis. 4 = Aufzweigung der A. carotis externa in A. maxillari s interna und A. temporalis superfi cialis) vor 30-40 Jahren in 0,8 - 2% Carotisverschlüsse auf. Neuere Statistiken ergeben Werte bis zu 9%, wobei auch sicherlich die verbesserte Diagnostik und die Ausweitung der Indikation zur Angiographie für den Anstieg der Häufigkeit mit verantwortlich gemacht werden müssen. 000 unter dem Verdacht einer chirurgischen Erkrankung durchgeführte Angiographien - finden sich in etwa 10% aller Angiogramme Stenosen bzw.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 34 votes