Allgemeine Methode zur Bestimmung der Ameisensäure in by Roméo Payfer (auth.)

By Roméo Payfer (auth.)

Show description

Read or Download Allgemeine Methode zur Bestimmung der Ameisensäure in Lebensmitteln: Honig, Fruchtsäfte und Fruchtsirupe PDF

Best german_7 books

Wandel der Interpretation: Kafkas, Vor dem Gesetz‘ im Spiegel der Literaturwissenschaft

6 der Hermeneutik und der Literaturtheorie mit denen der empirischen Forschung verbindet. Es hat mich gefreut, daß die Herausgeber bereit waren, das Buch in die Reihe "Konzeption Empirische Literaturwissenschaft" aufzunehmen. Erkenntlich bin ich ihnen auch für ihre kritische Durchsicht des Manuskriptes.

Extra info for Allgemeine Methode zur Bestimmung der Ameisensäure in Lebensmitteln: Honig, Fruchtsäfte und Fruchtsirupe

Example text

Nach Verdampfung des Schälcheninhaltes zur Trockne wird der Rückstand mit etwas destilliertem Wasser angefeuchtet, mit Wasser auf ein 7 cm-Rundfilter gebracht, in ein großes Probeglas (Länge 18 cm, Durchmesser 2,5 cm) filtriert und nachgewaschen, bis das Filtrat etwa 50 ccm beträgt. Man fügt 15 ccm Quecksilberchloridlösung 1 hinzu und erhitzt 1 Stunde lang im kochenden Wasserbad. Dann wird durch einen gewogenen Glasfiltertiegel von Schott u. Gen. (10 G 3) filtriert, bei 105° getrocknet und gewogen.

Man fügt 15 ccm Quecksilberchloridlösung 1 hinzu und erhitzt 1 Stunde lang im kochenden Wasserbad. Dann wird durch einen gewogenen Glasfiltertiegel von Schott u. Gen. (10 G 3) filtriert, bei 105° getrocknet und gewogen. Das Gewicht des Niederschlages, mal 97,5, entspricht der gefundenen Menge Ameisensäure. Vorstehende Tab. 39 erspart diese Umrechnung für die meistens gewogenen Mengen. Das Endergebnis wird unter Berücksichtigung der bei der obigen Klärung abgetrennten Teile auf die Einwaage umgerechnet.

Da die Schwerflüchtigkeit der Ameisensäure mit Wasserdampf auf Hydratbildung beruht, wurde versucht, die Ameisensäure gleichzeitig mit dem vorhandenen Wasser im Untersuchungsgegenstand mit in Wasser unlöslichen organischen Destillationsmitteln überzutreiben. 2. Auch bei mehrstündigem Kochen von verdünnten Ameisensäurelösungen mit Benzol, Toluol und Benzin wurde keine Ameisensäurezersetzung gefunden. 3. Niedrigersiedende Destillationsmittel wie Benzol oder Petroläther erfordern sehr lange Destillationszeit oder sehr große Destillatmengen, um alle Ameisensäure überzutreiben.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 30 votes