Amerikanische Wirtschaftspolitik: Ihre ökonomischen by Franz Erich Junge

By Franz Erich Junge

Zweck vorliegender Arbeit ist es, in der wirtschafts- und sozialpolitischen Literatur iiber die Vereinigten Staaten von Nordamerika eine bestehende Liicke auszufilllen. Wohl werden wir durch die Handelsblatter unserer groBen Tageszeitungen iiber die neuesten Erscheinungen auf kommerziellem Gebiet, durch die Berichte des Reichsamtes des Innem iiber ebendiese Vor gange alteren Datums und durch die statistischen Sammel werke iiber die alljahrlich festgestellten Ergebnisse der gesamten amerikanischen Wirtschaftsgebarung auf dem laufenden erhalten. Doch fehlte es bisher an einer einheitlichen Darstellung, welche auf Grund interner Kenntnis der einschlagigen Verhaltnisse die Grundlagen der nordamerikanischen Produktion: Natur, Arbeit und Kapital im Zusammenhange mit den iibrigen Bedingungen staatlichen Wesens analysiert, kritisiert und, wo solohes angangig, mit den entsprechenden Wirtschaftsfaktoren undZustanden der alten Kulturlander, insbesondere Deutschlands, in Vergleich setzt. Wenn auch die vorliegende Untersuchung zu dem Schlusse kommt, daB eine wissenschaftliche Volkswirtschaftspolitik, d. h. eine Systematik der MaBnahmen, mit denen die Staatsgewalt behufs Wahrnehmung der Interessen der nationalen Allgemeinheit eine unmittelbare Einwirkung auf das Wirtschaftsleben des Volkes beabsichtigt, in Amerika nicht intestine moglich ist, weil Giitererzeugung, -verbrauch, -umsatz, Arbeiterfiirsorge usw. in der Union iiberwiegend spora dische AugenblicksmaBnahmen sind, die sich selbst regulieren, und weil eine weitsichtige dispositive und produktive Betatigung des Staates mangels geniigenden Ansehens und zureichender Kompetenz der Regierung und mangels Bereitwilligkeit des Sammel volkes, hoherer Einsicht zu folgen, sich nur schwer durchsetzen laBt, so wird das Studium dieser Grundlagen doch vielfach niitzlich sein, indem es die Uberschatzung amerikanischer und die Unter- IV Vorwort.

Show description

Read Online or Download Amerikanische Wirtschaftspolitik: Ihre ökonomischen Grundlagen, ihre sozialen Wirkungen und ihre Lehren für die deutsche Volkswirtschaft PDF

Similar german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte measurement sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Extra info for Amerikanische Wirtschaftspolitik: Ihre ökonomischen Grundlagen, ihre sozialen Wirkungen und ihre Lehren für die deutsche Volkswirtschaft

Sample text

Unsere industrielle Entwicklung ist durch traditionelle Riicksichten beengt, durch soziale Fiirsorge beschwert, durch fiskalischen Druck in bestimmte Bahnen verwiesen, durch staatlichen Eingriff in die Privatwirtschaft weislich verzogert; mit einem Wort, sie ist konservativer; aber gleichwohl ob trotz oder wegen solch gouvernementaler Domination ist sie urn vieles s t e t i g e r, durchgangig rat ion e 11 e r und vor allem grundsatzlich· hum an e r als die amerikanische Industriegebarung. Insbesondere ist unsere staatliche Sozialpolitik der unwiderlegliche Beweis dafiir, daB Ide ali s m u s noch immer der vornehmste Zug der deutschen Volksseele und G ere c h t i g k e its sin n nach wie vor das alles beherrschende Motiv volkischen Wirkens ist; daB Yolk und Staat e ins sind in dem Gefiihl ihrer sozialen Verantwortlichkeit, und daB sie die Unterstiitzung der schwacheren Klassen in ihrem Kampf urns Dasein sowie ihre physische, geistige und sittliche Hebung als die heiligste Pllicht nationaler Arbeit betrachten.

41 Bezeicbnend fiir die Wirtschaftsgebarung der amerikanischen Industrie ist noch das Fehlen der groBen Zahl schleichender Betriebe, wie sie sich bei uns, yom Vater auf den Sohn vererbend, sozusagen aus Ehrerbietung fiir die Vorfahren iiber Wasser halten, einer Anzahl von Arbeitern und Familien sicheres Brot gewahrend und dem Inhaber eine bescheidene, aber ehrliche und unabhangige Existenz sichern. Nun steht ja heute eine ganze Anzahl amerikanisierter Wirtschaftsapostel, namentlich solche, die im Fahrwasser des GroBkapitals schwimmen, auf dem Standpunkt, daB derartige schwachliche Industrien und Mittelstandsgewerbe, die sich knapp bezahlt Machen und keine groBen Dberschiisse abwerfen, als Parasiten des offentlichen Gemeinwohls zu betrachten seien und in den GroBbetrieb einbezogen werden miiBten.

Und noeh eine letzte Frage, die zum SehluB bereehtigt ist: Wie steht's mit dem Wachstum des amerikanisehen Stammvolkes 1 Wir wissen, das jede nationale Kultur, vor aHem aber die wirtsehaftliehe, 26 Einwanderung und Rassenprobleme. sich aufbaut auf der Bevolkerung; und neben den physischen, geistigen und moralischen Eigenschaften dieser besonders auf ihrer Gliederung und Masse. Deutschlands Bevolkerung vermehrt sich jetzt jahrlich um rund 800 000 Kopfe, eine Zuwachsrate von 15 pro Tausend, die bei dem uns wie allen Kulturvolkern eigenen Sinken der Geburtsfrequenz hauptsachlich dem Abnehmen der Sterbeziffern, also dem Fortschritt unserer staatlich und unterstaatlich geregelten Hygiene zu verdanken ist.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 44 votes