Antibiotika am Krankenbett by Prof. Dr. med. Franz Daschner (auth.)

By Prof. Dr. med. Franz Daschner (auth.)

Show description

Read or Download Antibiotika am Krankenbett PDF

Best german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte size sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Extra info for Antibiotika am Krankenbett

Sample text

O. v. v. o. v. v. (g) 01 (h) 6,0 1 6 6 6 8 15,5 1 3 12 24 1 0,8 2,0 3,5 4 4 2 2-3 HämodialysenjWoche werden in diesen Fällen als erforderlich vorausgesetzt. 1 Normaldosis initial. 44 Antibiotika, Antimykotika Nebenwirkungen: gastrointestinale Symptome, Durchfall, Exanthem (durchschnittlich 8%, speziell bei Patienten mit infektiöser Mononukleose und anderen Viruserkrankungen, Iymph. Leukämie), Fieber, selten SGOT-Erhöhung, interstitielle Nephritis (2,8 mval Natriumjg) Kontraindikationen: Penicillinallergie, infektiöse Mononukleose und chronische lymphatische Leukämie (in> 50% Exantheme) Bemerkungen: Eine Alternative zur oralen Therapie ist Bacampicillin (Penglobe", Ambacamp 800"), das 2-3fach besser resorbiert wird als Ampicillin und daher weniger gastrointestinale Nebenwirkungen hat.

Influenzae, ampicillinresistente Haem. influenzae seil 1974 insbesondere in Amerika; nicht Slaph. aureus! o. v. Kinder (über 1. o. v. o. v. v. o. v. v. (g) 01 (h) 6,0 1 6 6 6 8 15,5 1 3 12 24 1 0,8 2,0 3,5 4 4 2 2-3 HämodialysenjWoche werden in diesen Fällen als erforderlich vorausgesetzt. 1 Normaldosis initial. 44 Antibiotika, Antimykotika Nebenwirkungen: gastrointestinale Symptome, Durchfall, Exanthem (durchschnittlich 8%, speziell bei Patienten mit infektiöser Mononukleose und anderen Viruserkrankungen, Iymph.

V. (gramneg. v. v. v. (g) DI(h) 120 45 18 8 2 0,5 0,8 2,0 3,5 6,0 15,5 1,5 1,5 1 1 1 0,5 6 8 8 12 24 24 Nebenwirkungen: Thrombophlebitis, Exanthem, Fieber, Eosinophilie, Transaminasenanstieg, Leuko-, Thrombopenie, Anaphylaxie, pos. Coombs, Nephrotoxizität besonders in Kombination mit Aminoglycosiden Kontraindikationen: Cephalosporinallergie Bemerkungen: Bei bekannter anaphylaktischer Reaktion auf Penicilline nicht anwenden. Cave! Gleichzeitige Furosemidgabe erhöht die Nephrotoxizität, nicht desacetyliert wie Cefalotin, hohe Gewebsspiegel Cefetametpivoxil Globocef· Spektrum: Streptokokken, Pneumokokken, gramneg.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 22 votes