Berechnung elektrischer Förderanlagen by E. G. Weyhausen Dipl.-Ing., P. Mettgenberg Dipl.-Ing.

By E. G. Weyhausen Dipl.-Ing., P. Mettgenberg Dipl.-Ing. (auth.)

Show description

Read or Download Berechnung elektrischer Förderanlagen PDF

Similar german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Extra resources for Berechnung elektrischer Förderanlagen

Example text

Diese Gleichung kann man auch schreiben + + + + Mst = [N GF (1 - a) 8 (1 - ab) Vl (1 a)] r - 8x,(1+a--b-ab)r=C·r-(1+a-b-ab)arhx,. ,t als lineare Funktion von Ax, dar, odeI' auch allgemein von h, wennh del' gleiche Weg beider FordergefaBe aus del' Anfangsstellung ist. Das konstante Glied C . r bedeutet den Abschnitt auf del' Ordinatenachse (also das Moment) bei h = 0, das zweite Glied enthalt als Faktor von h die Neigung del' Geraden gegen die Abszissenachse. Diese ist also - (1 a - b - ab) Or. Die Gleichung (12) ist ein Ausdruck fiir den allgemeinsten Fall, aus welcher durch Einsetzung bestimmter Werte fiir die Koeffizienten a und b die Sonderfalle abgeleitet werden kOnnen.

L'IZlert. W erten von 75 Diese Multiplikation wird am besten graphisch ausgefiihrt, indem man M - t - und (() - t - Diagramm iibereinander aufzeichnet und dann die zur selben Abszisse gehorigen Ordinaten beider Diagramme miteinandel' multipliziert. Auf diese Weise erhalt man die unten dargestellten Diagramme. 1m FaIle vollkommenen Seilausgleichs mit konstanter Anfahrbeschleunigung ist die Aufzeichnung beider Diagramme unnotig, da man die Leistungswerte direkt durch Rechnung aus dem M - t-Diagramm erhalten kann.

1st das Moment iibel' J' oder h konstant, so ist es auch iibel' t kOllstant und die Lastmomentenlinie und, wenn pa und Ph konstant, au('h dip Linie der dynamis('hen Momente verlauft parallel zur t-AehRe. Das M - t - Diagramm hat also dieselbe Fig. 27. Form wie das M - II - Diagramm (vgl. S. 30). ieb v odeI' ('J wiilll'end des Anfahl'ens nicht gradlinig. Rondern pa,'ab6Iiseh. ~o ist nuch S. " - J. e't. In dies em FaIle erhalt also das M - t-Diagramm die folgende Form: Zehntel' Abschnitt. 2. Das statische Moment ist eine von v oder h.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 50 votes