Bildkommunikation: Grundlagen und Technik der analogen und by Helmut Schönfelder

By Helmut Schönfelder

Durch die Ubermittlung von Bildern laBt sich die Kommunikationswirkung einer Nachrichtenverbindung wesentlich steigern. In den letzten 10 Jah ren hat daher die Bedeutung der Bildkommunikation erheblich zugenommen. Dies wurde aber auch begtinstigt durch die eindrucksvolle Weiterentwick lung der Breitband-Ubertragungstechnik ( ikrowellen- und Glasfasertech nologie) und besonders durch das sttirmische Vordringen der Mikroelek tronik, die zu einer digitalen Nachrichtentibertragung und Nachrichten verarbeitung (mit den Methoden der Datenverarbeitung) geradezu heraus fordert, so daB diese beiden klassischen Teilgebiete der Nachrichten technik inzwischen zu einer umfassenden Kommunikationstechnik zusammen wachsen konnten. Besonders auffallig ist diese Entwicklung zu einem umfassenden Kommuni kationssystem in der Fernsprechtechnik, die sich in den letzten Jahren zu einer Telekommunikationstechnik erweitert hat. Zum konventionellen FernsprechanschluB kommen bei der modernen Btirokommunikation ein effek tiverer Btirofernschreiber, vor allem aber Kommunikationseinrichtungen ftir Festbilder hinzu. Graphik und Schrift konnen dabei papiergebunden mit Fernkopierern tibertragen und bildschirmgebunden auf einem Fernseh empfanger (Bildschirmtext) wiedergegeben werden. Angestrebt wird eine gemeinsame 'Ubertragung all dieser Dienste tiber ein diensteintegrieren des Digitalnetz (ISDN). guy erkennt, daB durch solche Entwicklungen die Festbildtibertragung ein integrierter Bestandteil der allgemeinen Kommu nikationstechnik zu werden beginnt, wie dies von der KtK (Kommission ftir den Ausbau des technischen Kommunikationssystems) in ihrem 1976 er schienenen AbschluBbericht mehrfach empfohlen und vorausgesagt worden battle.

Show description

Read Online or Download Bildkommunikation: Grundlagen und Technik der analogen und digitalen Übertragung von Fest- und Bewegtbildern PDF

Best german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Additional info for Bildkommunikation: Grundlagen und Technik der analogen und digitalen Übertragung von Fest- und Bewegtbildern

Example text

DemgemaB kann die Entzerrungsschaltung nur in der Form eines Transversalfilters nach Bild 18a realisiert werden [10]. Aus Aufwandsgrtinden wird dieses Filter jedoch auf zwei Verzogerungsketten von Zeilendauer begrenzt. ~(w) (1 - COSWT). (42 ) 38 1. V(1) __1_ ax (I) I~,~ I / k--- n /1 \ /} \ 1 bzw. I \ -a;m I \ V --I r\ / \ I \ I \ J \ IJ \ U \ J \ 2n 1', 3n ---11\--- 4n 5n 6n 7n 8n 9n __l_ or (I) JOn W1:---- fUr 1:= l/1H : IH 21H 31H 41H 5 fH 1---- fUr 1:= lila: fa 2fa 31a 41a 5 fa 1---- Bild 18 Aperturentzerrer fur die y-Richtung (quer zur Abtastrichtung) bzw.

Infolge des zeilenweisen Abtastvorganges nach Bild 13 ergibt sich ja ein Amplituden-Frequenzspektrum, das nach Bild 15 aus Energiemaxima bei den Vielfachen der Zeilenfrequenz fH besteht. Gleichzeitig unterliegen die jeweiligen Seitenlinien einem Frequenzgangabfall, der durch die Aperturcharakteristik nach Bild 14 beschrieben wird. DemgemaB kann die Entzerrungsschaltung nur in der Form eines Transversalfilters nach Bild 18a realisiert werden [10]. Aus Aufwandsgrtinden wird dieses Filter jedoch auf zwei Verzogerungsketten von Zeilendauer begrenzt.

3 Bildfeldzerlegung 394. i 3 (46b) 525 Bildpunkte in der Horizontalen. 850 auflosbare Bildpunkte auf. Die Bildpunktdauer bei einer fern- sehmaBigen Abtastung ergibt sich nach Bild 22 zu 64)1s·0,82 525 (47 ) 0,1)1s. Dieser Wert ist identisch mit der durch die Bandgrenze f gr Bild 21 hervorgerufenen Verbreiterung der StoBfunktion TBP = 0,1 llS. (18} gr aus dem gleichen Ansatz flir die Berlicksichtigung der Austastllicken und des Kellfaktors zusammensetzt. Bild 22 Ermittlung der aktiven Bildpunkte in der Vertikalen und der Horizontalen des Bildes Aus der Bildpunktzahl pro Bildhohe leiten sich einige allgemein gebrauchliche Scharfedefinitionen abo So verwendet man oft in der Fernsehtechnik den Begriff "Zeilen" flir die Anzahl der Bildpunkte, die in der vertikalen Richtung des Bildes gerade noch aufgelost werden konnen.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 32 votes