Der Aufbau der Kupfer-Zinklegierungen by Prof. Dr.-Ing. e. h. O. Bauer, Dr. phil. M. Hansen (auth.)

By Prof. Dr.-Ing. e. h. O. Bauer, Dr. phil. M. Hansen (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Aufbau der Kupfer-Zinklegierungen PDF

Similar german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte size sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Additional info for Der Aufbau der Kupfer-Zinklegierungen

Sample text

Abb. 53 gibt die Widerstands-Konzentrationskurve wieder. 6te. Vergleicht man beispielsweise die Widerstands-Temperaturkurven der Kupfer-Zinklegierungen (Abb. 52) mit denjenigen von Kupfer-Zinnlegierungen (Abb. 54), so fallt folgendes auf. 0 /. + + Bauer-Hansen. 4 ~ 0'" 1 I~ ~ ! J O ~ ~ ,§ ,§O zoo 300 'f00 Temperofur In °C 500 600 Abb. 51. Thermische Ausdehnung von Cu-Zn-Legierungen nacn:T. Matsuda (1922). 1 Elektr. Widerstands-Temperaturkurven von Cu-Zn-Legierungen nach T. Matsuda (1922). 5 i 1 ~~,b £' I~" O?

C7" *) In diesem Zusammenhang ist es ohne Bedeutung, ob bei Temperaturerhohung Widerstandsabnahme oder -zunahme eintritt. **) Die Ausdehnung verlauft nach Abb. 51 in derselben Abhangigkeit von der Temperatur wie der Widerstand (Abb. 52). Abb. 54. Elektr. Widerstands-TemperaturkiITven von' CU-Sn-Legierungen nach T. Matsuda (1922)_ ~ P h .... '" --- - 80 ,~ V a' Va t'#' '10 100 zoo 3W WO Temperotllr 1/7 °c 500 6'00 4* 700 52 - I? gierung mit 51,34 % Cu und melt dabei die Temperatur bei 405°, 450° und 470 0 bis 'zu einer Stunde konstant.

27,2 27,5 (30,5) 30,5 18,0 18,0 20,2 20,0 20,0 20,0 N 30 Bei Tafel wird die Haltezeit fur Legierungen mit 30,3% Cu und 20,2% Cu gleich Null und erreicht bei einer Legierung mit etwa 27% Cu ihr Maximum. Auch Parravanos Punkte sind durch Beobachtung der Haltedauer gefunden worden. Sein peritektischer Punkt M erscheint jedoch willkiirlich gewahlt, da die Haltezeiten fiir kupferreichere Schmelz en nicht ermittelt wurden (vgl. Abb. 10, Abhangigkeit der Haltezeit bei 700° von der Zusammensetzung). Die von Imai angegebenen Konzentrationen der Punkte L, M und N haben nur untergeordneten Wert: sie sind entweder iibernommen oder durch Zeichnen gefunden worden.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 37 votes