Die Großberliner Stadtentwässerung by Reinhard Lobeck, W. Prion

By Reinhard Lobeck, W. Prion

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Großberliner Stadtentwässerung PDF

Best german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Extra info for Die Großberliner Stadtentwässerung

Example text

Die Stadt Berlin und Herr Stadtrat Fritz Wege zu Berlin griinden cine gemeinniitzige GeseJlschaft mit beschrankter Haftung unter der Firma "Berliner Stadtgiiter-Gesellschaft mit beschrankter Haftung". § 3. " § 7. "Das Stammkapital der Gesellschaft betragt 20 000 M. Hierauf haben die Gesellschafter folgende Bareinlagen zu leisten: 1. die Stadt Berlin 19 000 M. (neunzehntausend Mark), 2. Stadtrat Wege 1000M. " § 9. "Die Organe der Gesellschaft sind: 1. Geschaftsfiihrer, 2. Aufsichtsrat, 3. " § 11.

2. 3. 4. 5. des der der der der Anteil der Stadt an den Kosten: 22% = 3066800 M. Kanalnetzes Druckrohrleitung 5% 425000 M. Rieselfelder . 5% 197500 M. 22% Aufhaltebecken 116600 M. Pumpstation . 5% 78000 M. 3883900 M. Der auf die Grundeigentumer entfallende Teil fur die Gesamtkosten des Ausbaues betrug somit 28 480 000 - 3 884 000 = 24 596 000 M. Die Gesamtliinge der GrundstucksstraBenfronten war auf Grund der Bebauungspliine zu 152 000 m ermittelt worden. Auf das laufende Meter GrundstucksstraBenfront entfiel somit ein Betrag von 24596000 _ 161 80 M 152000 , .

Durch das Herausnehmen gezahlter Karten erfolgt die Kontrolle der Restanten automatisch. Als Unkosten entstehen fiir die gesamte Veranlagung und Erhebung: 70 000 Zahlungsaufforderungen zu 30 Pf. 70 000 Zahlkarten in 4 Quartalen . 10 Beamte zu 3000 M. . 21 000 28 000 30000 79000 M. M. M. M. Das sind rund 0,65% des Umsatzes gegeniiber 2% im friiheren Verfahren. In beiden Fallen kommen als Unkosten noch hinzu: der Betrag, der an die Wasserwerke fiir ihren Hilfsdienst zu leisten ist, niimlich 12500 M.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 42 votes