Die Grundlagen des physikalischen Begriffssystems: by Wilhelm H. Westphal

By Wilhelm H. Westphal

Show description

Read or Download Die Grundlagen des physikalischen Begriffssystems: Physikalische Größen und Einheiten PDF

Similar german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte size sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Additional resources for Die Grundlagen des physikalischen Begriffssystems: Physikalische Größen und Einheiten

Example text

Eine ideale Lösung wäre es, wenn man analog zum Meter sämtliche Grundeinheiten über zuverlässig konstante natürliche Größen definieren könnte. 2). Eine entsprechende Definition des Kilogramm ist heute leider noch nicht möglich. 23) ~4) Leider wird es nur allzu oft so dargestellt, als gelte die Definition über den Erdquadranten immer noch. Die Abbildung des abgeschafften Meterprototyps, die man als angebliches Urmeter und - als sei es heute noch gültig - in so vielen Lehrbüchern findet, sollte baldmöglichst verschwinden.

Darmstadt 1963. [4] Gustav Mie, "Lehrbuch der Elektrizität und des Magnetismus", 1. , Stuttgart 1910. [5] Ulrich Stille, "Messen und Rechnen in der Physik", 2. Aufl. Braunschweig 1961. [6] Helmut Volz, Phys. BI. 17, (1961), S. 71. [7] Julius Wallot, "Größengleichungen, Einheiten und Dimensionen", 2. , Leip- zig 1957. [8] - - , ETZ (1922), S. 1329, 1381. [9] - - , Handb. d. Physik, Herausgegeben von H. Geiger und K. Scheel, Berlin 1926. 11. , 1. Kap. (10] Wilhelm H. We~tphal, Phys. BI. 15 (1959), S.

Aber sie werden darüber hinaus sogar in den verschiedenen Systemen verschieden definiert, sind also nicht gleichartig. Deshalb haben wir in der Tabelle die Indizes angebracht. Die Ladung im elektrostatischen System ist mit der Polstärke im elektromagnetischen System, die Ladung im elektromagnetischen System mit der Polstärke im elektrostatischen System gleichartig. Im gemischten System sind sogar Ladung und Polstärke gleichartig (Tabelle). Das ist im Sinne der Größenlehre begrifflich vollends widersinnig.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 45 votes