Die Kunst zu präsentieren: Die duale Präsentation by Wolfgang G. Friedrich, W. Maas

By Wolfgang G. Friedrich, W. Maas

Pr?sentation wird zunehmend erforderlich internal- und au?erhalb des eigenen Unternehmens. Jedoch ist die Kenntnis der notwendigen Pr?sentationstechniken nicht weit verbreitet. Das Buch gibt die langj?hrige Erfahrung eines erfolgreichen Anbieters von Pr?sentationsseminaren wieder. Es enth?lt zahlreiche information aus der Praxis f?r die Praxis. Neben der Verstandesebene wird gleichzeitig die Gef?hlsebene beim Leser angesprochen (dual). Mit zahlreichen Beispielen.

Show description

Read or Download Die Kunst zu präsentieren: Die duale Präsentation PDF

Best german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Extra info for Die Kunst zu präsentieren: Die duale Präsentation

Example text

Einen Brief, mit dem Sie sich fiir die Teilnahme bedanken, konnen Sie schon vorformulieren. Charts, die Sie gemeinsam mit Ihrem Publikum entwikkelt haben, miissen rasch abgeschrieben werden. Falls Sie Fotos der Charts gemacht haben, brauchen Sie ausreichend viele Ausdrucke. Sorgen Sie fUr Gleichbehandlung aller Teilnehm~r. Die Muster oder Objekte, die Sie zum Behalten ausgeben, miissen fUr alle reichen. Die Teilnehmer, die mit der groBziigigs ten Geste auf "ihr" Muster verzichten, norgeln hinter Ihrem Riicken am heftigsten dariiber.

Sehreiben Sie mit Klein- und GrojJbuchstaben. Damit unterstutzen Sie die typischen Lesegewohnheiten Ihres Publikums. Die Teilnehmer Ihrer Prasentation konnen sich leichter orientieren. • Halten Sie Ober- und Unterliingen kurz. So sparen Sie Platz, ohne die Lesbarkeit zu verringern. Ihr Schriftbild wirkt auGerdem klarer. Jedes Blatt sollte eine Oberschrift tragen. Sie unterstutzen damit die Informationsaufnahme bei Ihren Teilnehmern. Ihre Flip-Charts wirken mit Uberschrift strukturierter und pragnanter.

Auf gute Sicht von allen Platzen aus (Seiten, hintere Reihen) achten. Manchmal verdecken Tische die Sicht auf den unteren Teil der Schreibflache. • In sehr groBen Prasentationsraumen ist der Einsatz kritisch. Ab 5 m Abstand yom Publikum wirkt normal groBe Schrift klein, ab 8 m Abstand miissen Sie iibergroB schreiben - oder Fernglaser verteilen! • Optische Perfektion ist bei Flip-Charts nur begrenzt moglich. Planen Sie viel Zeit ein, urn erstklassige Charts zu erstellen. Doch bevor Sie nun mit dem Flip-Chart Ihr Publikum in Ihren Bann schlagen konnen, sollten Sie einige VorbereiDie sorgfaltige und genaue Vorbereitung ist die Zwillingsschwester des Erfolges.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 31 votes