Die technische Elektrolyse der Nichtmetalle by Jean Billiter

By Jean Billiter

Wenige Industriezweige haben in relativ kurzer Zeit eine solche Ausdehnung, aber auch eine solche Umstellung erfahren wie die im vorliegenden Bande behandelten, typisch elektrochemischen Verfahren der Elektrolyse von Nichtmetallen in wasseriger Lasung. Bei dieser werden zwar, wie bei der elektrolytischen Metall abscheidung, Elemente zunachst in ihrer atomaren shape in Freiheit gesetzt, sie ordnen sich aber nicht gleich in Gitterstrukturen ein, sondern reagieren weiter, zunachst unter Bildung einfacher oder zusammengesetzter Molekiile, je nachdem, ob sie nur miteinander oder mit Bestandteilen del' Lasung zu Molekeln zusammentreten. Dieser ProzeB nimmt eine gewisse, freilich selten meBbare Zeit in Anspruch, wahrend welcher die Elemente als Atome in statu nascendi vorliegen, in dem sie besonders reaktionsfahig sind. Davon Nutzen zu ziehen, um z. B. zu Stoffen zu gelangen, welche auf anderem Wege schwer oder gar nicht gewonnen werden kannen, hat sich bisher allerdings nur in ganz vereinzelten Fallen verwirk lichen lassen. Die seinerzeitigen Bemiihungen (z. B. der groBen deutschen Farbenfabriken), durch Heranziehung einer Elektrolyse, bei welcher das betl'effende point in statu nascendi auf tritt, Reduktionen, Oxydationen oder Halogenierungen organisch-chemi scher Karper auf vorteilhaftere Weise auszufiihren, haben durch wegs enttauscht. Sehr groBe Bedeutung hat die Elektrolyse der Nichtmetalle bisher bloB auf anorganisch-chemischem Gebiete erlangt. Nichts destoweniger hat die organisch-chemische Industrie davon den graBten Nutzen gehabt, weil ihr, besonders im OhIor, ein auBerst wichtigel' Ausgangsstoff zuganglich gemacht worden ist, welcher eben nur auf elektrolytischem Wege wohlfeil genug in groBen Mengen und in reinem Zustande isoliert wird.

Show description

Read or Download Die technische Elektrolyse der Nichtmetalle PDF

Similar german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Extra info for Die technische Elektrolyse der Nichtmetalle

Example text

3 " 5 Ii 7 fj 9 If) 11 12 geringe Uberspannungen auf/(OIlZ. efll /177 Liter) weisen. Der Preis des ElektroAbb. 6. lyten spielt nur eine ganz nebensachliche Rolle, da er chemisch nicht verbraucht wird. Wie die Tab. 8 bis 12 und die dazu gehOrigen Abb. 6 und 7 zeigen, welche die Abhangigkeit des Leitvermogens von der Konzentration, bzw. der Temperatur graphisch darstellen, sind die Leitfahigkeiten der in Betracht kommenden Elektrolyte voneinander sehr verschieden. 1 Ruckganges des Dissoziationsgrades Abb.

3. Aus Kokereigasen durch Tiefkiihlung nach dem Verfahren CLAUDE (Air Liquide) oder LINDE-MESSER (Leuna-Werke)3. 1 D. R. P. 271 516,268929 (1912), 279 582, 282 849, 284 167, 293 585 (1914), 300 032, 303 952 usw. 2 D. R. P. 254344 (1910), 279954,282505 (1913),288450,288843, 289694 (1914). 3 D. R. P. 406411 (1923), 409344 (1924), 431 504 (1924), 444797 (1925). Technische Ausfiihrung der Elektrolyse. 23 Geringere Bedeutung hat die Herstellung von Wasserstoff aus Wasserdampf und Eisenabfii1len bei 800 bis 10000 und durch Hitzespaltung von Kohlenwasserstoffen.

24b. Durch einen starken, nach unten gerichteten Steg 3, der eine Zwischenwand bildet, wird er in zwei Kammern 4, 5 geteilt, die der Aufnahme der beiden Gase dienen. Senkrecht zu dieser Zwischenwand erstrecken sich oben geschlossene Sammelrinnen 6 (Abb. 24a). Diese sind mit Spalten versehen, welche wechselweise tiber Kathoden und Anoden verteilt sind und die Verbindung mit den entsprechenden Gasraumen 4, 5 herstellen. Zellentypen. 51 Die Elektroden werden aus Stahlplatten 8 hergestellt, die durch PunktschweiBung verbunden sind, Anoden und Kathoden gleichen einander, nur sind erstere vernickelt.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 9 votes