Elektrische Energieversorgung 1: Netzelemente, Modellierung, by Professor Dr.-Ing. Valentin Crastan (auth.)

By Professor Dr.-Ing. Valentin Crastan (auth.)

Show description

Read or Download Elektrische Energieversorgung 1: Netzelemente, Modellierung, stationäres Netzverhalten, Bemessung, Schalt- und Schutztechnik PDF

Similar german_7 books

Wandel der Interpretation: Kafkas, Vor dem Gesetz‘ im Spiegel der Literaturwissenschaft

6 der Hermeneutik und der Literaturtheorie mit denen der empirischen Forschung verbindet. Es hat mich gefreut, daß die Herausgeber bereit waren, das Buch in die Reihe "Konzeption Empirische Literaturwissenschaft" aufzunehmen. Erkenntlich bin ich ihnen auch für ihre kritische Durchsicht des Manuskriptes.

Additional resources for Elektrische Energieversorgung 1: Netzelemente, Modellierung, stationäres Netzverhalten, Bemessung, Schalt- und Schutztechnik

Sample text

34) + Wo . 15 interpretiert graphisch Gl. 15: Raurnzeiger und Momentangrossen 32 2 Elektrotechnische Grundlagen Urn Fehlinterpretationen vorzubeugen, sei darauf hingewiesen, dass wegen der GIn. 36) . Die exakte Beziehung zwischen dies en drei Drehzeigern wird in Abschn. 4 gegeben. 3], die in Kap. (W + Wb + W) 3 -a Nullkomponente . (W* + a W* + a 2 W*) . a c 3 a -b c Somit ist (man beachte, dass a2= a* und a = a*2) W = W1+-W* . 39) Der Raumzeiger setzt sich zusammen aus der Mitkomponente (= Raurnzeiger des Mitsystems) und dem komplex-konjugierten Wert der Gegenkomponente (= Raurnzeiger des Gegensystems, s.

U. Grossen mit dem der physikalischen Grosse entsprechenden Kleinbuchstaben zu schreiben (z. B. i = I I If' r = R I R,. ). u. u. Differentialgleichungen wird aus Dimensionsgrunden eine Ableitung immer von einer Zeitkonstanten begleitet. u. Gleichungssystem unmittelbar ersichtlich. u. Gleichungen minimal. 10) 6 Parameter, namlich R, L, K, R e, Le, J notwendig sind. u. h. sie andem wenig mit der Leistung des Motors. 3 Symmetrische Dreiphasensysteme 1m einfachsten Fall kann ein Stromversorgungssystem als symmetrisch aufgebaut und als symmetrisch belastet angenommen werden.

9) 20 2 Elektrotechnische Grundlagen Das Bezugsdrehmoment rotierender Maschinen wird mit der Nennscheinleistung und nicht mit der Nennwirkleistung definiert. u. Gleichungen. 85. Man bestimme Nennstrom, Nennimpedanz, Nennflussverkettung, Nennwirkleistung, Nenndrehmoment. 85 = 85 MW = 541 kNm . 2: Gegeben ist ein Drehstromtransformator von 650 kVA, lOkV/ 400V, 50 Hz. Man bestimme Nennstrome, Nennimpedanzen, Nennflussverkettungen. 735 Vs . u. Gleichungen eines Gleichstrommotors (Abb. 5). I R L o---+--=---_ u~ o Q 1: tw~JJ M ~ 1~pe ~ Ue Abb.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 7 votes