Elektrische Netzwerke Aufgaben: Ausführlich durchgerechnete by Dr.-Ing. Rolf Unbehauen, Dr.-Ing. Willi Hohneker (auth.)

By Dr.-Ing. Rolf Unbehauen, Dr.-Ing. Willi Hohneker (auth.)

Show description

Read Online or Download Elektrische Netzwerke Aufgaben: Ausführlich durchgerechnete und illustrierte Aufgaben mit Lösungen zu Unbehauen, Elektrische Netzwerke, 3. Auflage PDF

Similar german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Extra info for Elektrische Netzwerke Aufgaben: Ausführlich durchgerechnete und illustrierte Aufgaben mit Lösungen zu Unbehauen, Elektrische Netzwerke, 3. Auflage

Example text

We1chen Einflu~ hat eine Xnderung des Belastungswiderstands Rc auf den Verstiirkungsfaktor? 21 58 1. Grundlagen 80 350 300 ~/flA 60 IL_--'-:";,~,- - 250 40 l'--=::::~--'-:"'::""C - - 200 ' .............. . 21c. (IC,uCE)-Kennlinienfeld mit Widerstandsgerade und Verlustleistungshyperbel. eine Gerade, die sogenannte Widerstandsgerade. 21 e ist diese Gerade ffir U= 20V und Rc= 400n dargestellt. LA in einem Punkt, dem Arbeitspunkt mit den Koordina- ten ul:~) ~ 9V und I~R) ~ 28mA. 21b. = UCE1C llii\t sieh fUr einen festen Wert Pw im (IC,uCE)Kennlinienfeld als Ast einer gleiehseitigen Hyperbel darstellen.

Nach den Gesetzen der Mechanik wird dem Generator somit die mechanische Leistung Pmech =wM zugeflihrt. Unter der Annahme, da~ der Generator ohne Verluste arbeitet, ist die abgegebene elektrische Leistung ~l = ~~ gleich der mechanischen Leistung Pmech • 1m weiteren solI jedoch der ohmsche Widerstand der Ankerwicklung Ra beriicksichtigt werden. In diesem Fall ist die Spannung ~ nicht mehr unabhiingig vom Ankerstrom Ia. h. widerstandsfreien Gleichstromgenerators einen ohmschen Widerstand Ra in Reihe geschaltet denkt.

Man gebe den grundsatzlichen Verlauf dieser Kurve an und trage sie fUr Pwmax = O,5W in das (Ic,UCE)-Kennlinienfeld ein. d) Man driicke RB als Funktion von U, UA~) und I~R) aus. Wie gro~ mu~ demnach RB fUr I~R) = 150pA gewahlt werden? lIB eingespeist. lIB gegeniiber I~R) betragsklein ist, darf angenommen werden, da~ der Strom im Widerstand RB seinen urspriinglichen Wert mit ausreichender Naherung beibehalt. lIB gesetzt werden. Man erlautere die Berechtigung dieser Annahme anhand der Kennlinienfelder.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 32 votes