Elektrische Netzwerke: Eine Einführung in die Analyse by Rolf Unbehauen

By Rolf Unbehauen

Show description

Read Online or Download Elektrische Netzwerke: Eine Einführung in die Analyse PDF

Similar german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Additional info for Elektrische Netzwerke: Eine Einführung in die Analyse

Example text

H. bei relativ niedrigen Frequenzen. 7 Transistoren Ein weiteres fiir die Praxis wichtiges Halbleiterbauelement ist der Transistor. 1m folgenden solI zunachst die Wirkungsweise dieses Bauelements kurz erlautert werden. Danach wird auf zwei Maglichkeiten hingewiesen, den Transistor netzwerktheoretisch zu beschreiben. 1. 1 Wirkungsweise. Der Transistor besteht im wesentlichen aus drei Halbleiterzonen mit p- oder n-Leitfahigkeit, und zwar bei einem pnp-Transistor in der Reihenfolge p-n-p, bei einem npn-Transistor in der Reihenfolge n-p-n.

1. 22) und (1. 23) die Beziehung Q(t) S: u(t). Differenziert man beide Seiten dieser Gleichung nach t, so erhalt man wegen dQ(t)/dt = i(t) eine Relation der Form von Gl. 21a) mit der Kapazitat C = e:A/d der Anordnung. Man beachte, daB diese Relation unter den Voraussetzungen homogenen Feldes und absolut isolierenden Dielektrikums hergeleitet wurde. Da diese Voraussetzungen bei einem realen Kondensator nur naherungsweise zu erfilllen sind, gilt die genannte Relation auch nur mit Einschrankungen.

Kirchhoffsches Gesetz) Die algebraische Summe aller Spannungen in einer Masche, die im Uhrzeigersinn oder im Gegenuhrzeigersinn durchlaufen wird u, muB fUr jeden Zeitpunkt gleich Null seine Zur Vereinheitlichung solI diese Regel im folgenden stets in der Weise angewendet werden, daB man bei der Summenbildung die Masche im Uhrzeigersinn durchliiuft. 36 folgt hieraus (1. 40) Aus der Maschenregel ergibt sich unmittelbar, daB die Spannung zwischen zwei Knoten eines Netzwerks unabhiingig yom Weg ist.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 25 votes