Handelsrecht: Schnell erfaßt by Roland Leuschel (auth.)

By Roland Leuschel (auth.)

Show description

Read Online or Download Handelsrecht: Schnell erfaßt PDF

Similar german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte size sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Additional resources for Handelsrecht: Schnell erfaßt

Sample text

Bezeichnungen ihrer Tatigkeiten. Der Einzelkaufmann muB seinen ausgeschriebenen Namen als Firma fiihren 52 § 19 HGB Der Kaufmann und sein Unternehmen Firma elner Handelsgesellschaft (I) Die Finna einer offenen Hande]sgesellschaft hat den Namen wenig tens eines der Gesellschafter mit einem das Vorhandensein einer Gesellschaft andeutenden Zusatz odee die Namen allee Gesellschafter zu enthalten. (2) Die Firma einer Kommanditgesellschaft bat den Namen wenigstens eines pecsonlich haftenden Gesellschafters mit einem das Vochandensein einer Gesellschaft andeutenden Zusalze zu enthalten.

Diese Konstellation wird gem. § 5 HGB, § 242 BGB analog geregelt. immer. Kaufmann. Erfordert der Geschaftsbetrieb in Art und Umfang kaufmannische Einrichtungen, so ist der Betreiber Vollkaufmann; sonst Minderkaufmann gem. MuBkaufmann. ist,soweit er die Kriterien eines Vollkaufmanns erfOllt, zur Eintragung ins Handelsreglster verpflichtet. h. Sollkaufmann. ist zur Eintragung ins Handelsregister berechtigt und verpflichtet. Kannkaufmann. steht es frei, sich im Handelsregister eintragen zu lassen oder nicht.

B. die Vielfalt der Gesehlifte, die Notwendigkeit einer Buehflihrung und die Organisation. Kriterien zum Umfang sind Umsatz, Betriebsvermogen und GroBe sowie die Beschliftigtenzahl. Fur Minderkaufleute gelten folgende Einsehrlinkungen: Sie haben keine Firma, werden nieht in das Handelsregister eingetragen, durfen keine Prokura erteilen und konnen keine Handelsgesellsehaft (OHG oder KG) bilden. Zur Entsehlidigung unterliegen Minderkaufleute daflir aueh nieht den versehlirften Bestimmungen der §§ 348-350 HGB flir Vertragsstrafen, Burgsehaften oder Sehuldverspreehen.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 25 votes