Herzkatheterpraxis by Reiner Kühn, Ralf Birkenfeld

By Reiner Kühn, Ralf Birkenfeld

Mit dem vorliegenden Band wird erstmalig die Herzkatheter- praxis aus der Sicht des im hard work besch{ftigten Assistenz- personals dargestellt. Besonderer Wert wird dabei auf die Beschreibung von Vorbereitung, Assistenz und Nachbereitung von Herzkatheteruntersuchungen gelegt. Au~erdem werden die Grundlagen f}r das Verst{ndnis und die Bedienung der notwen- digen Ger{te vermittelt. Das Buch ist ein Nachschlagewerk f}r das im Herzkatheterlabor t{tige Assistenzpersonal, ver- mittelt aber auch allen interessierten Òrzten das Grundla- genwissen f}r die Herzkatheterpraxis.

Show description

Read or Download Herzkatheterpraxis PDF

Best german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte size sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Extra resources for Herzkatheterpraxis

Sample text

B. die Formate des BV verandem und, falls der Untersucher dies wiinscht, den C-Bogen drehen oder den Patiententisch verfahren. Weiterhin kann sie: das Rontgenbild auf die bildwichtigen Teile einblenden und den Bildverstarker so patientennah als moglich plazieren. Durch diese MaBnahmen wird die Bildscharfe verbessert und die Streustrahlung vermindert. 3 Springer Neben dem bei der Untersuchung assistierenden sterilen Personal wird im Herzkatheterlabor ein sog. "Springer" benotigt. Es ware allerdings falsch, in dessen Arbeit eine leichte Hilfstatigkeit zu sehen.

Der Patient versteht dann nicht nur die Untersuchung besser, sondern ist gleichzeitig abgelenkt. Wir erklaren z. B. das HitzegefUhl wahrend der Kontrastmittelgabe und natiirlich auch sein rasches Verschwinden. Oft plagt die Patienten nach Gabe von groBen Kontrastmittelmengen (z. B. Aorto- oder Ventrikulogramm) das GefUhl, Urin gelassen zu haben,. 1m Gesprach bereiten wir ihn darauf vor u~d erklaren, daB Kontrastmittel dieses GefUhl vortauschen. Nach Kontrastmittelinjektionen in die HerzkranzgefaBe werden oft Bradykardien ausgelost, die durch kraftiges Husten des Patienten behoben werden konnen.

Urn dem vorzubeugen, mussen alle im GefaBsystem befindlichen Katheter oder Instrumente in kur- . zen Abstanden gespult werden, auch wenn an ihnen keine Manipulation vorgenommen wird. Die SpUllosung im Katheter wird yom Blut ausgewaschen, wodurch sich Thromben an der Katheterspitze bilden konnen. Das SpUlen von Kathetern wird folgendermaBen durchgefUhrt: Eine zu % gefUllte 10-ml-Spritze mit der Heparin-NaCl-LOsung auf den Hahn des Katheters schrauben (Luer Lock). Hahn auf - Spritze schrag hatlen (evtl.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 34 votes