Initiativen für die Fabrik mit Zukunft: Internationales by M. Syrbe (auth.), Prof. Dr.-Ing. H. J. Warnecke (eds.)

By M. Syrbe (auth.), Prof. Dr.-Ing. H. J. Warnecke (eds.)

Show description

Read or Download Initiativen für die Fabrik mit Zukunft: Internationales Symposium im Rahmen der Hannover-Messe-Industrie ’86 10. und 11. April 1986 PDF

Similar german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Additional resources for Initiativen für die Fabrik mit Zukunft: Internationales Symposium im Rahmen der Hannover-Messe-Industrie ’86 10. und 11. April 1986

Example text

Lassen Sie mich zum SchluB diese pauschale Vorgehensweise anhand einiger konkreter Beispiele verdeutlichen: Da w~re zun~chst das Beispiel "Leitstand". Das Ziel des Einsatzes eines solchen Leitstands ist die maximale Ausnutzung der verfUgbaren flexiblen Fertigungsressourcen. Dies bedeutet zun~chst die Schaffung der Transparenz Uber das aktuelle Betriebsgeschehen, darauf basierend die Initiierung autonomer ProzeBabl~ufe sowie das Ergreifen von KorrekturmaBnahmen so reichtzei- tig, daB groBere Stillstandszeiten vermieden werden konnen.

Programmierbaren Datentrager I 3, 5 I. ::::==t

Ublicherweise finden sich in einem Unternehmen nur Automatisierungsinseln oder Punktlosungen. Daruber hinaus kann festgestellt werden, daB die Unternehmen in der Regel eine Vielzahl unterschiedlicher Losungen einsetzen, die von unterschiedlichen Herstellern installiert,geliefert und gewartet werden. Es gibt zwar bereits ein gewisses MaB an Integration zwischen den einzelnen Anwendungen, bei CAD relativ wenig, bei PPS (Produktionsplanung und -steuerung) wesentlich mehr. Das herausragende Merkmal dieser Einzellosungen ist jedoch die Fixierung auf die Losung nur eines Problems.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 43 votes