Kurzes Lehrbuch des Dampflokomotivbaues by F. Meineke

By F. Meineke

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Kurzes Lehrbuch des Dampflokomotivbaues PDF

Similar german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Extra info for Kurzes Lehrbuch des Dampflokomotivbaues

Sample text

12) der Koeffizient 0,81 gut gewählt ist. Tatsächlich ist er auch von STRAHL aus Versuchsergebnissen bestimmt worden. Als Mangel wird noch empfunden, daß der Abstand der Überhitzerrohre von der Feuerbüchse nicht in der Rechnung erscheint. Einen Einblick in den wahren Temperaturverlauf gibt erst die Berechnung von BARSKEl, dem es dank einiger sich in zulässigen Grenzen haltender Vereinfachungen der verwickelten ,Zusammenhänge zwischen Rohrdurchmesser, Heizgasgeschwindigkeit, Wärmeübergangszahl usw.

18) verfügbar ist. Man weiß noch nichts über die Ausbreitung eines aus einer Düse tretenden Dampfstrahls, hat aber aus der Erfahrung die Form eines fiktiven Dampfstrahlkegels gefunden, der den Schornsteineinlauf nicht treffen soll, aber die Schornsteinmündung sicher ausfüllen muß. Im ersten Falle entsteht ein Stoßverlust (weshalb der Einlauf recht lang und schlank sein soll), im zweiten Falle strömt von außen Luft in den Schornstein und zerstört z. T. den Unterdruck. In dem Fall hat der austretende Strahl eine eigentümlich zerrissene Oberfläche.

Als Mangel wird noch empfunden, daß der Abstand der Überhitzerrohre von der Feuerbüchse nicht in der Rechnung erscheint. Einen Einblick in den wahren Temperaturverlauf gibt erst die Berechnung von BARSKEl, dem es dank einiger sich in zulässigen Grenzen haltender Vereinfachungen der verwickelten ,Zusammenhänge zwischen Rohrdurchmesser, Heizgasgeschwindigkeit, Wärmeübergangszahl usw. gelingt, für den Naßdampfkessel eine einfache Beziehung der Temperaturabnahme über der Siederohrlänge l zu finden: d, l = 24,5 ( 1000 )0,74 ( Q )0,21 n, t, - tk · lg t 2 - tk m' Den Wärmeaustausch in den Rauchrohren kann er aber nur mittels einer Reihe von Hilfsgrößen und nomographischer Rechentafeln erfassen, mit deren Hilfe aber das Verfahren ganz bequem durchführbar ist.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 21 votes