Lehrbuch der Metallkunde des Eisens und der by Franz Sauerwald

By Franz Sauerwald

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Lehrbuch der Metallkunde des Eisens und der Nichteisenmetalle PDF

Similar german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte measurement sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Extra info for Lehrbuch der Metallkunde des Eisens und der Nichteisenmetalle

Sample text

34. Dcbyc-8cherrer-Yerfahrcn (Ewald). Rontgenstrahl in den Weg gestellt wird. In dem regellos verteilten Haufwerk sucht sich dann der Rontgenstrahl die giinstig fur die Interferenz liegenden Raumgitter automatisch heraus. Die Anordnung ist schematisch in Abb. 34 gekennzeichnet. Eine Ront~ genkamera fur das De bye Scherrer -Verfahren gibt die Abb. 35 wieder. Wir sehen eine Blende, die das Rontgenlicht parallel macht, das Licht trifft auf die zentrisch zu ,befestigende Probe. An der Wand der Kamera ist der Film befestigt, der die Interferenzen aufzeichnet.

Von Volmer und Estermann 1 sind auBerdem Beobachtungen gemacht worden, die einen sehr groBen Unterschied des Verdampfungskoeffizienten an verschiedenen Ebenen des Kristalles vermuten lassen. Sie beobachteten namlich, daB Quecksilber die Tendenz hat, Kristallflitter bei der Kondensation aus der Dampfphase zu bilden, deren Dicke Sauerwald, Metallkunde. 2 18 Der metallische Zustand, unabhangig von der Legierungsbildung. hochstens den lO'ten Teil des Durchmessers in einer dazu senkrechten Richtung betragt.

2 Phys. Rev. Ed. 26, S. 390. 1925. 3 Z. Elchem. 31, S. 665. 1925. 4 Ehenda Bd. 295. 1926. Cr Fe Fe Fe + Von besonderer Wichtigkeit sind die Strukturen, welche beim Zusatz von Kolloiden zum Elektrolyten entstehen und die sich durch eine besondere Feinkornigkeit des Niederschlages von submikroskopischer GroBenordnung auszeichnen. Die notwendigen Mengen des Die Entstehung kristallisierter Metalikorper. 21 Zusatzes von Kolloiden sind sehr gering. Bereits Zusatze von 0,01 bis 0,05% erweisen sich als wirksam.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 30 votes