Lerntest Chemie: Allgemeine Anorganische und Organische by Volkmar Hölig (auth.)

By Volkmar Hölig (auth.)

Show description

Read or Download Lerntest Chemie: Allgemeine Anorganische und Organische Chemie Band 1: Textteil PDF

Similar german_8 books

Expressive Ungleichheit: Zur Soziologie der Lebensstile

Mit diesem Bueh versuehe ieh die Diskussion uber eine teils verges sene, teils erst wie der in Ansatzen neu entdeekte size sozialer Ungleichheit zu beleben. Sie er streekt sich teilweise "quer" zur vertikal fixierten Sehichtungstheorie und verbindet so ziologisehe Mikro- und Makrotheorie, Sozialpsyehologie und Soziologie sowie ver sehiedene "Bindestrichsoziologien.

Auf den ersten Blick: Wie Medieninhalte wahrgenommen und rezipiert werden

​Die nachwachsenden Generationen lernen Mediennutzung heute vorrangig im Umgang mit Internetangeboten. Sind sie deshalb für die Printmedien - zumal die Zeitung - verloren? Umgekehrt gefragt: Wie sollte sich das Zeitungsangebot verändern, damit es für künftige Generationen attraktiv wird? Von den Antworten auf solche Fragen hängt es im Wesentlichen ab, ob die Zeitungen die nächsten Jahrzehnte überleben werden.

Additional info for Lerntest Chemie: Allgemeine Anorganische und Organische Chemie Band 1: Textteil

Example text

19. Sicher wissen Sie, was die Indizes 2,1 und 4 in der Forme! siiure H2 S04 bedeuten? ) Antworten Sie bitte schriftlich. 20. Die meisten chemischen Verbindungen sind so aufgebaut, daB sich die Atome in einem Molekiil im Verhiiltnis einfacher ganzer Zahlen befinden. Allerdings gehorchen nicht aile Molekiile dieser Regel. Es gibt auch Verbindungen, deren Zusammensetzung schwankend ist und deren Atome nicht im Verhiiltnis kleiner ganzer Zahlen stehen. Beispiel: Beim Zusammenschmelzen von Eisen- und Schwefelpulver resultieren Verbindungen mit der Zusammensetzung Fe1 S1.

4. Elemente mit dieser Elektronenkonfiguration heiBen: 5. Welches Verhalten zeigen Elemente mit dieser Elektronenkonfiguration? Die Anordnung von zwei oder acht Valenzelektronen ist besonders 6. Zeichnen Sie schematisch die Elektronenanordnung filr das Element, des sen Elektronenkonfiguration 1S2, 2S2, 2 p6, 3s2, 3f ist. 50 7. Vervollstandigen Sie in den heiden Spalten die fehlenden gleichhedeutenden Begriffe: Verbindungen mit salzartigem Charakter sind vorwiegend aufgebaut Verbindungen mit nichtsalzartigem Charakter durch lonenbindung durch kovalente Bindung heteropolare Bindung unpolare Bindung 8.

Vervollstandigen Sie in den heiden Spalten die fehlenden gleichhedeutenden Begriffe: Verbindungen mit salzartigem Charakter sind vorwiegend aufgebaut Verbindungen mit nichtsalzartigem Charakter durch lonenbindung durch kovalente Bindung heteropolare Bindung unpolare Bindung 8. a) Wodurch kommt es zur Bildung von lonen? b) 1st ein Kaliumion kleiner als ein Kaliumatom? c) 1st ein Chloridion kleiner als ein Chloratom? Begriinden Sie Ihre Meinung! 9. Ein physikalisches Gesetz lautet: Entgegengesetzt geladene Korper ziehen sich an.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 49 votes