Personal- und Führungswesen by Hans Schreiber

By Hans Schreiber

Show description

Read or Download Personal- und Führungswesen PDF

Similar german_13 books

Die Binokularen Instrumente

This e-book was once initially released sooner than 1923, and represents a replica of a major old paintings, retaining a similar layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to follow OCR (optical personality popularity) know-how to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical error, unusual characters and complicated formatting) and doesn't competently guard the ancient personality of the unique artifact.

Einführung in die Zahnärztliche Röntgenologie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Personal- und Führungswesen

Sample text

Planungs- und Informationsinstrumente stellen den jeweils unternehmensspezifischsten Teil der Führungsinstrumente dar. Die Übertragbarkeit solcher Instrumente auf andere Unternehmen ist von daher grundsätzlich nur mit entsprechenden Anpassungen möglich. V. Informationssysteme in der Hand des Mitarbeiters Führungsprozesse sind immer auf zwei agierende Partner, den Vorgesetzten und seinen jeweiligen Mitarbeiter, in der betrieblichen Hierarchie angewiesen . Um diesen Informations- und Führungsprozeß vor allem von unten nach oben zu verbessern und zu systematisieren, werden in einigen Unternehmungen spezifische Instrumente eingesetzt, die es den Mitarbeitern ermöglichen, mit ihren Informationen bis an die Unternehmensspitze vorzudringen.

Das Beurteilungsverfahren steht im Einklang mit § 82 Abs. 2 Betriebsverfassungsgesetz. Einzelheiten zum Verfahren sind aus der Broschüre zur Mitarbeiter-Leistungsbeurteilung zu entnehmen. 617 IX. Persona/- und Fiihrungswesen Seite 30 VBL (noch) BEURTEILUNGSKRITERIEN nicht zu beur· teilen Für alle Mitarbeiter: 1. Arbeitsmenge I Arbeitstempo 2. Qualität der Arbeitsergebnisse 3. Zusammenarbeit 4. Verhalten bei Belastungen 5. Informationsverhalten 6. Verhalten bei Neuerungen/Lernverhalten 0 7. Problem lösungs- und Entscheidungsverhalten 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Zusätzlich für Mitarbeiter mit Führungsfunktion : 8, Planung und Arbeitsorganisation 0 9.

Gallen 1975. , St. Gallen 1982. , Betriebswirtschaftliche Führungslehre, Wiesbaden 1978. , The motivation to work, New York/London 1959. Hofstätter, P. , Psychologie, Frankfurt 1957. Hoyos, C. Graf, Arbeitspsychologie, Stuttgart 1974. , Feldtheorie in den Sozialwissenschaften, Bern 1963. , New patterns of management, New York 1961. Maslow, A. , Motivation and personality, New York 1954. Mayer, A. ), Organsiationspsychologie, Stuttgart 1978. lHerwig, B. ), Handbuch der Psychologie, Band IX, Betriebspsychologie, Göttingen 1970.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 17 votes