Praktisches Handbuch der gesamten Schweißtechnik: Zweiter by Dr.-Ing. P. Schimpke, Hans A. Horn (auth.)

By Dr.-Ing. P. Schimpke, Hans A. Horn (auth.)

Show description

Read Online or Download Praktisches Handbuch der gesamten Schweißtechnik: Zweiter Band Elektrische Schweißtechnik PDF

Best german_13 books

Die Binokularen Instrumente

This e-book used to be initially released sooner than 1923, and represents a replica of an enormous ancient paintings, retaining a similar layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to observe OCR (optical personality popularity) expertise to the method, we think this results in sub-optimal effects (frequent typographical mistakes, unusual characters and complicated formatting) and doesn't effectively look after the ancient personality of the unique artifact.

Einführung in die Zahnärztliche Röntgenologie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Praktisches Handbuch der gesamten Schweißtechnik: Zweiter Band Elektrische Schweißtechnik

Example text

Blei ist unter den technisch verwendbaren Metallen das weichste. Sein Schmelzpunkt liegt bei 3270, sein Siedepunkt bei 1525°. Es kommt mit einem Reinheitsgehalt von 99,99%, also sehr rein in den Handel. Bleidämpfe sind giftig. Bleischweißer müssen daher Respiratoren (Atmungsmasken) tragen. Zink wird nach dem Normenentwurf in Feinzink I (mit über 99,9% Zink), Feinzink II (über 99,8%), Rohzink und Raffinadezink (Zinkgehalt noch nicht festgelegt) eingeteilt. Außerdem kommt noch ungeschmolzenes Zink (RemeltedPlattenzink genannt, aus Altzink mit oder ohne Zugabe von Rohzink erschmolzen) in den Handel.

B. bei Messing und Aluminium. \bb. 42. ngen. werter Vorteil der Stumpfschweißung liegt in der Möglichkeit der Vereinigung von Temperguß mit Stahl, wobei indessen nicht verschwiegen werden darf, daß Schweißungen dieser Art nicht in allen Fällen sicher gelingen. Als ein Fall derartiger Schweißungen mag die Verbindung tempergußeiserner Griffe mit Stahlklingen zu Scheren erwähnt sein, sowie das Zusammenschweißen von Tem·~ pergußbügeln und ~ Stahlplatten zu Steig~~=l=t=t=tt--n10i bügeln. spannhilg6 ;" "",.

Endlich gibt es noch eine seltener ausgenutzte Möglichkeit der ReguWechselstromnetz lierung im Dreispannungsgenerator, einer Dynamo, welche Strom von drei verschiedenen Spannungen (220-260-300 V oder ähnlich) zu liefern imstande ist. Diese Spannungsunterschiede können an sich schon als eine dreifache Regulierung angesehen werden; die angeschlossenen Schweißmaschinen bedürfen nur geringer Regulierbarkeit. Diese Dreispannungsdynamos sind für Schweißmaschinenzwecke wenig hervorgetreten. Verschiedenes.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 45 votes