Publizitätsverhalten deutscher Bankkonzerne by Ingo Ernsting

By Ingo Ernsting

Mit Inkrafttreten des Bankbilanzrichtlinie-Gesetzes haben sich fundamentale Veränderungen für die Konzernrechnungslegung von Kreditinstituten ergeben. Ingo Ernsting analysiert die praktische Umsetzung der neuen Vorschriften bei deutschen Bankkonzernen sowie Bestimmungsfaktoren für das ermittelte Publizitätsverhalten. Der Autor stellt neben Schwachstellen in der Anhangberichterstattung auch Beispiele für die Erfüllung von Anhangangabepflichten und für die Ergänzung des Jahresabschlusses um freiwillige Angaben dar. Konsequenzen, die sich aus der Internationalisierung der Rechnungslegung (IAS-Abschluß) für Bankkonzerne ergeben, werden aufgezeigt.

Show description

Read Online or Download Publizitätsverhalten deutscher Bankkonzerne PDF

Best german_13 books

Die Binokularen Instrumente

This booklet was once initially released sooner than 1923, and represents a duplicate of an incredible historic paintings, conserving an identical layout because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to follow OCR (optical personality popularity) expertise to the method, we think this results in sub-optimal effects (frequent typographical error, unusual characters and complicated formatting) and doesn't effectively defend the ancient personality of the unique artifact.

Einführung in die Zahnärztliche Röntgenologie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Publizitätsverhalten deutscher Bankkonzerne

Sample text

74 Vgl. Schildbach (KonzemabschluB 1996), S, 48. 68 69 18 Die einheitstheoretisehe Betraehtungsweise des Konzerns bedingt, daB eine reine Addition der Bilanz- und GuV-Positionen der Konzernunternehmen zum Zweek der Erstellung des Konzernabsehlusses nieht ausreieht, sondern daB dazu bestimmte KonsolidierungsmaBnahmen vorgenommen werden miissen. 71 Naeh der Einheitstheorie soli der KonzernabsehluB das unter der einheitliehen Leitung stehende Verm6gen und das von dieser wirtsehaftliehen Einheit erzielte Ergebnis zeigen.

36 Vgl. dazu Kapitel C III. 2. 2. 37 Biischgen (Bankbetriebslehre 1993), S. 293; Siichting (BuM 1987), Heft 12, S. 8-11. 38 Siichting (Bankmanagement 1992), S. 441; vgl. auch Schmidt (ZfbF 1995), S. 749. 39 Vgl. B. das Dienstleistungsangebot "rund um die lmmobilie" (vgl. 491). '" Vgl. Deutsche Bundesbank (Monatsberichte April 1994), S. 51; vgl. auch die BeispicIe bei Geitner/stracke (Finanzdienstleistungen 1992), S. 580-581; vgl. zur Erstellung von Allfinanzprodukten im Sinne kundenindividueller Liisungen von Finanzproblemen auch Will (Produktgestaltung 1995).

106 Aus den branchenspezifisch bedingten Besonderheiten der Kreditinstitute resultiert die Notwendigkeit bilanzieller Sonderregelungen. 107 Diesem Erfordernis wurde mit der EG-BBRL in der Form Rechnung getragen, als dadurch die fur Nichtbanken erlassenen allgemeinen Vorschriften der 4. EG-Richtlinie fur den Einzelabschlu13 und der 7. EG-Richtlinie fur den Konzernabschlu13 erganzt bzw. 108 Die 4. und die 7. EG-Richtlinie sowie die EG-BBRL bilden deshalb materiell eine Einheit. 1993). ) umgesetzt werden, wahrend in der RechKredV insbesondere Fragen des Ausweises und der Gliederung geregelt sind llO In seiner Eigenschaft als Artikelgesetz hat das BaBiRiLiG lediglich bestehende Gesetze geandert; es wurde kein neues eigenstandiges Gesetz geschaffen.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 50 votes