Rohrhydraulik: Ein Handbuch zur praktischen by Dr.-Ing. habil. H. Richter (auth.)

By Dr.-Ing. habil. H. Richter (auth.)

Show description

Read or Download Rohrhydraulik: Ein Handbuch zur praktischen Strömungsberechnung PDF

Similar german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Additional resources for Rohrhydraulik: Ein Handbuch zur praktischen Strömungsberechnung

Example text

Der Extremwert ist ~ = 1, wozu keine andere als die gleichmäßige Geschwindigkeitsverteilung gehört. Bei beruhigten Strömungen liegt ~ erfahrungsgemäß zwischen 1,03 und 2,00. Für beruhigte Strömungen im Kreisrohr kann man GI. (98) weiterentwickeln. (y). Man führt Polarkoordinaten ein. Der Abstand eines Teilchens von der Rohrachse sei der Fahrstrahl am Winkel rp im Rohrquerschnitt 2,. j2w~xdxdrp J ~ = [~,. ~/2 [ [W,xdxdrp ]3 F2. Bei symmetrischer Geschwindigkeitsverteilung ist rp unabhängig von x.

Auch die Verteilung des Druckes über den Querschnitt hängt vom Grade der Beruhigung des Strömungszustandes ab. Für beruhigte Strömungen durch gerade Rohre von unveränderlichem Querschnitt zeigt die Erfahrung, daß der Druck praktisch an allen Stellen des Querschnitts gleich groß ist. b) Energieverteilung im Querschnitt. Ebenso wie von der Druck- und Gewichtsenergie kann man auch von der inneren Energie annehmen, daß sie gleichmäßig im Querschnitt verteilt ist, was ja immer dann genügend genau zutrifft, wenn sich die Temperatur von Rohrwand und Flüssigkeit nicht unterscheiden.

B. in einem Rohre Wasser von 15° C und in einem anderen Rohre Luft von 15° C, wobei in beiden Fällen das Produkt aus wund d denselben Wert hat, so kann man aus der Ähnlichkeitsbedingung den interessanten Schluß ziehen, daß an ähnlich gelegenen Stellen in beiden Strömungen dann gleich große Kräfte auftreten, wenn die Luft unter einem Druck von 13,2 at abs steht; dann ist nämlich VI = V 2 • In diesem Falle verhält sich die Luft - abgesehen von ihrer Zusammendrückbarkeit - hydraulisch genau so wie ·Wasser.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 36 votes