Selektivschutz: Grundlagen zur selektiven Erfassung von by Fritz Kesselring

By Fritz Kesselring

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Selektivschutz: Grundlagen zur selektiven Erfassung von Kurzschluß Erd- und Doppelerdschluß auf Grund der räumlichen Verteilung von Strom und Spannung PDF

Best german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Additional resources for Selektivschutz: Grundlagen zur selektiven Erfassung von Kurzschluß Erd- und Doppelerdschluß auf Grund der räumlichen Verteilung von Strom und Spannung

Sample text

24. EinfluB der Erreguug auf die GroBe des cos fjJ = 0,8 das ErregungsverKurzschlu/3stromes. haltnis, je nach Art der Maschine 2 bis 3 betragt. Wir nehmen zunachst an, es sei eine Erregung Xl eingestellt. Der zugehorige KlemmenkurzschluBstrom betrage I KI • Tragt man analog auf der Ordinatenachse den Wert I Kl X s ab und zieht man durch diesen Punkt eine Parallele zur Abszissenachse, so erhalt man als Schnittpunkt mit L den Punkt AI' Verbindet man Xl mit AI' so erhalt man die Charakteristik hI' VergroBert man die Erregung, so wird auch der KurzschluBstrom ansteigen.

Andererseits kommt man aber mit einem Minimum von Angaben aus und der Geltungsbereich von (52) wird erweitert, was zur Vereinfachung der Rechnung beitragt. 1m Zweifelsfalle kann immer auf (55) und (58) zuruckgegriffen werden. b) Zweipoliger KurzschluB. Nach Abschnitt A des zweiten Kapitels konnen wir wieder mit den Reaktanzen pro Phase rechnen, wenn an Stelle der Sternspannung U* die halbe verkettete Spannung ~ gesetzt wird. Wir andern deshalb in Abb. 25 den OrdinatenmaBstab von g; . t d ' L eer1auf erregung " = "0 = 1 , -U U = 1.

B. graphisch unter Zugrundelegung der Normal· charaktersitik fiir verschiedene tg IX und " die Werte von I k in einem 3,2 3,8 3,/1. 1,0 3,0 ~8 1,25 1,6 1,/1. 31. Nomogramm zur Bestimmung des KurzschluJ3stromes. zunachst beliebigen relativen MaBstab (z. B. Ik = a cm), so erhalt man die Kurvenschar der Abb. 30. Der Hauptsatz der Lehre von den Nomogrammen lautet nun: Eine Fluchtentafel zwischen drei Variablen laBt sich nur dann ableiten, wenn die Funktion sich durch eine geradlinige Netztafel darstellen laBt!.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 22 votes