Stanztechnik: Formstanzen by Walter Sellin

By Walter Sellin

Die Stanztechnik hat sich schnell entwickelt. Um sich in den vielen Einzel­ darstellungen des Schrifttums leicht zurechtzufinden, soll diese kleine Arbeit eine planmäßige Einteilung des umfangreichen Stoffes zur Entlastung des Gedächt­ nisses geben. Sie will kein Handbuch der Schnitt-Technik sein, sondern nur ein 1 Führer durch die Stanztechnik . Unter Technik soll die paintings und Weise verstanden sein, wie guy gegebene Mittel und Werkzeuge verwendet, um einem Gedanken oder Gefühl sinnlich wahrnehm­ baren Ausdruck zu verleihen oder schlagwortartig ausgedrückt: "Technik ist der Weg, Wissen in Können umzusetzen". Stanzen ist die Tätigkeit eines Werkzeug­ paares, das vermöge seiner shape geeignet ist, den dazwischen gebrachten, meist blechförmigen Werkstoff durch Beanspruchung über die Fließgrenze in eine ge­ wollte shape zu bringen mit dem Ziel, eine Reihe gleicher Werkstücke herzustellen. Je nach der erwünschten Formgebung spricht guy von: Schneiden, Biegen und Bördeln, Ziehen, Pressen und Prägen. Schnittechnik ist additionally die Kunst, auf Grund der Kenntnis des Schnittvorganges und aller möglichen Schnitt werkzeuge , gestützt auf eigene Erfahrung, zu ent­ scheiden und festzulegen, ob und wie ein gewisses Werkstück durch Schneiden herzustellen ist. I. Die Grundlagen des Schneidens. A. Der Schnittvorgang.

Show description

Read Online or Download Stanztechnik: Formstanzen PDF

Best german_13 books

Die Binokularen Instrumente

This e-book used to be initially released ahead of 1923, and represents a duplicate of a tremendous ancient paintings, preserving an analogous structure because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to observe OCR (optical personality acceptance) know-how to the method, we think this results in sub-optimal effects (frequent typographical mistakes, unusual characters and complicated formatting) and doesn't effectively shield the ancient personality of the unique artifact.

Einführung in die Zahnärztliche Röntgenologie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Stanztechnik: Formstanzen

Sample text

Biegung, Endform; b Grund- und Einspannplatte; c Stempelkopf ; d, Stempel für 1. Biegung, d, Stempel für 2. Biegung ; c, Biegeform für 1. Biegung, c, Biegeform für 2. Biegung; f, g, Anschläge für 1. Biegung, g1 Anschlag für 2. Biegung 38 Stanztechnische Umformung mit Maschinenkraft (Umformmaschinen) selbst geschlossene, ausbilden, vorausgesetzt, daß der Biegestempel des Schlußbiegewerkzeugszur Entnahme des Werkstücks ausgeschwenkt werden kann oder, daß das Werkstück so kurz ist, daß die Ausbildung des Stempels die Entnahme nach der Schlußbildung zuläßt, wie die Bilder 108 bis llO zeigen.

Diese Maschinen eignen sich in entsprechend kräftiger Ausführung auch für schwere Blechpackungen. Die Massenfertigung hat auch hier halb- und vollautomatischen Arbeitsablauf gefordert, z. B. mit Schalttellerzuführung nach Bild 82. Die automatischen Falzmaschinen nach Bild 89 erleichtern die Verkettung der Falzformung mit anderen Formungen, wie Doppelbördeln, Doppelsicken und Anrollen, insbesondere für Leichtemballagen mit Leistungen bis 1000/Std. [22, 23]. Bild 90. -, Sicken- und Gewinde drückrnaschine für kleine Teile (Kirchels-Krupp) 22.

Beliebig große Sickenzahl (Vielsicken). _ 2 +s ;:;;;; 4 8 ' 21. Falz· oder Verschließmaschinen. Die Ausbildung eines Doppelfalzes mit einer einfachen Sickenmaschine erfordert, wie früher gezeigt worden ist (Bilder 38 - 40), 3 aufeinanderfolgende Arbeitsgänge und ebenso viele Formrollen. Es lag daher nahe, diese 3 Umformungen als Folgeumformungen in einer Maschine ablaufen zu lassen. Dazu wurden die Formrollen nach Bild 84 in der Form abgewandelt und die Zahl auf 2 verringert [19]. Diese wurden auf einen besonderen Werkzeugträger gesetzt, entweder einen Hebel nach Bild 85 oder auf Schieber nach Bild 86.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 48 votes