Steife Blech- und Kunststoffkonstruktionen by Dr.-Ing. habil. Gerhard Oehler, Dr.-Ing. Anton Weber (auth.)

By Dr.-Ing. habil. Gerhard Oehler, Dr.-Ing. Anton Weber (auth.)

Show description

Read Online or Download Steife Blech- und Kunststoffkonstruktionen PDF

Best german_13 books

Die Binokularen Instrumente

This booklet was once initially released ahead of 1923, and represents a duplicate of an immense historic paintings, conserving a similar structure because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to follow OCR (optical personality attractiveness) expertise to the method, we think this ends up in sub-optimal effects (frequent typographical error, unusual characters and complicated formatting) and doesn't accurately defend the old personality of the unique artifact.

Einführung in die Zahnärztliche Röntgenologie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Steife Blech- und Kunststoffkonstruktionen

Example text

Die gesickten Bleche wiesen einen hi:iheren Knickwiderstand auf, soweit die Sicke mittig senkrecht lag. Dabei zeigte sich, daB der etwa 8 mm breite Randstreifen zwischen Sickenende und AuBenseite des quadratischen Zuschnittes anfangs haufig umklappte und erst anschlieBend unter wieder wachsendem Widerstand die senkrechte Sickenversteifung unter der Knicklast zusammenbrach. Ob ein EinfiuB der Herstellungsart vorhanden war, das heiBt, ob von Hammern, Tiefziehen oder Streckziehen die GroBe der Knickkraft abhing, konnte hierbeinichtnachgewiesen werden.

Ber. 3. Ber als 0,5 zu wiihlen; mit dem Verhiiltnis sfB sollte man nicht unter den Wert von 0,01 gehen. 26 4. Die eingepragte Sicke 4. Die Abweichungen von der theoretischen Durchbiegung nehmen ferner mit kleiner werdender Stiitzweite L im Verhaltnis zur Profilbreite B zu. W enn moglich, sollte man LfB stets groBer als 10 wahlen, insbesondere, wenn man relativ hohe und diinnwandige Profile verwendet. 5. Die Gurte sind an der offenen Seite des Profiles etwas breiter zu machen als auf der geschlossenen Seite, und zwar urn so breiter, je hoher das Profil ist.

0- r---' / \.. Abb. 22. Abhangigkeit vom Slckenwinkel « zur Kraftrlchtung. \ +S' GO' a- 7S' go• Scheiben und solche mit einer 100 mm Iangen und 10 mm breiten Sicke entsprechend den MaBen nach Abb. 20 ebenso wie die zuvor geschilderten quadratischen Zuschnitte mit und ohne Sicke auf ihre hi:ichste Widerstandskraft gegen Knickung hin gepriift, wobei sich bei einer Anordnung nach Abb. 22 A ein Kraftaufwand von etwa 170 kp fiir die ungesickte glatte Scheibe ergab. Die gesickten Scheiben wiesen hohere W erte auf, und zwar betrug der Widerstand bei einer Sickentiefe h = 1,6 mm etwa 380 kp und bei h = 4 mm etwa 450 kp .

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 26 votes