Untersuchung des Preßvorganges in einem Aufnehmer by Prof. Dr.-Ing. Max Vater, Dipl.-Ing. Walter Elfgen (auth.)

By Prof. Dr.-Ing. Max Vater, Dipl.-Ing. Walter Elfgen (auth.)

Show description

Read or Download Untersuchung des Preßvorganges in einem Aufnehmer PDF

Similar german_4 books

ASIC-Design: Realisierung von VLSI-Systemen mit Mentor V8

In diesem Buch wird der Entwicklungsablauf und die Realisierungstechniken für anwendungsspezifische Schaltkreise am Beispiel einer Speicherschaltung in CMOS-Technologie vorgestellt. Dabei werden alle Entwurfsschritte von der Erstellung des Lastenheftes bis zur Generierung des Testprogramms angesprochen.

Dateien und Datenbanken: Eine anwendungsorientierte Einführung

Schwerpunkte dieses Lehrbuchs sind der Entwurf und die Entwicklung einfacher Datenbankanwendungen. Zunächst wird am Beispiel typischer Datenstrukturen und Algorithmen die Verwaltung unverbundener Dateien behandelt. Anschließend folgt, ausgehend von Beispielen zur Datenbankverwaltung in weitverbreiteten Softwarepaketen, eine Einführung in den Entwurf von Datenbanken.

Historische Sozialforschung: Einführung und Überblick

Aus dem Inhalt: Historische Sozialforschung / Geschichtstheorie / Geschichte und Theorien der Sozialwissenschaften / Quantitative Methoden für die Historie / Neue Quellen- und Datenformen

Additional info for Untersuchung des Preßvorganges in einem Aufnehmer

Sample text

In den beiden Halbschalen werden ebenfalls MMT angebracht. FUr die durch die geplanten Versuche festgelegten, relativ kurzen Zeiten (AnpreBdauer: ~ 5 s; Verweilzeit: ~ 20 s) eignete sich der Kompensationsschreiber nicht mehr als Registriergerat, da er lediglich aIle 4 s einen MeBwert aufzeichnet. Als geeignet erwies sich ein Lichtstrahl-Oszillbgraph der Firma Philips (Oscillofil E), mit dem gleichzeitig 18 MeBstellen erfaBt werden konnen. Die Thermospannung der MMT wird im Oscillofil auf einen elektrodynamisch gedampften Spulenschwinger Ubertragen, der einen Lichtstrahl in einem fUr die Versuche vernachlassigbaren Zeitraurn ablenkt.

Die Abb. 69 und 70 zeigen die Abh§ngigkeit der Dorntemperatur von der Hubzahl. Bereits nach dem zweiten Hub ist die Dornrandtemperatur relativ hoch. Haupts§chlich die Dorntemperatur in der Nahe der Ktihlbohrung steigt jetzt an, d. , die Temperaturverteilung tiber die Dornwand wird gleichm§Biger mit steigender Hubzahl, und damit werden die durch sie verursachten Spannungen im Dorn geringer. Es empfiehlt sich, den Dorn vor dem ersten Lochen auf etwa 200 bis 250 0c vorzuw§rmen und dann erst das Ktihlwasser zuzuschalten, urn den bei den ersten Lochungen auftretenden, steilen Temperaturverlauf tiber die Dornwand zu verhindern und den W§rmetibergang Block-Lochdorn zu verkleinern.

Die Bohrungen, durch welche die MMT bis an die MeBstellen herangefUhrt wurden, hat ten einen Durchmesser von 2 mm, die MMT selbst 1,5 mm. Es muBte daher UberprUft werden, ob die von dem Thermoelementenpaar erzeugte Spannung bei den vorliegenden Temperaturen durch die Strahlungswarme des Of ens beeinfluBt wird. Zu diesem 44 Zweck wurden bei einigen Versuchen die Bohrl6cher nach EinfUhren der MMT mit Silberlot verschlossen. Eine Beeinflussung der angezeigten Temperatur war nicht festzustellen. Urn die EinfluBgr6Ben und ihre Auswirkung auf die Temperaturverhaltnisse im Lochdorn zu ermitteln, wurde nach Festlegung des Versuchsaufbaues und der MeBanordnung durch eine Vielzahl von Tastversuchen der in Tab.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 9 votes